Eine Führung jenseits der Touristenmassen

Das Goldene Horn und die asiatische Seite Istanbuls

Eine Führung Jenseits der Touristenmassen in Istanbul

Heute in unserer Istanbul Führung, richten wir unser Hauptaugenmerk auf die Orte jenseits der Touristenmassen. In Eminönü, an der Mündung des Goldenen Horns, neben der Galatabrücke, befindet sich der Hauptfähranleger der Stadt wo unsere Fahrt mit dem Fährboot auf dem Goldenen Horn beginnt.

Die Führung abseits der Touristenpfade

Heute erleben Sie Istanbul abseits der Routen der Reiseveranstalter. Sie sehen Das Goldene Horn, die Eyüp Moschee, den stimmungsvollen, osmanischen Friedhof von Eyüp, das berühmte Cafe Piyer Loti, die asiatische Seite Istanbuls sowie den alten Stadtteil Üsküdar. Und auch -das Wahrzeichen Üsküdars- den Mädchenturm​.

So ziemlich jeder Istanbul-Besucher weiß, dass man eine Fahrt auf dem Bosporus unternehmen kann. Dass dies auf dem Goldenen Horn möglich ist, wissen aber nur die wenigsten. Wer "das alte Istanbul" wirklich kennenlernen will, sollte das auf jeden Fall auch vom Wasser aus tun und eine Bootsfahrt auf dem Goldenen Horn unternehmen.

Das Goldene Horn ist eine 7 km lange Bucht des Bosporus. Die Fahrt entlang des Goldenen Horns bietet sehr schöne Ausblicke auf die Stadt. Auf der einen Seite liegt die Altstadt und auf der anderen die sehenswerte Stadtteile Galata/Beyoğlu. Wer mit der Fähre dem Lauf des Goldenen Horns folgend schippert erhält einen Einblick in ganz anderen -und weitaus weniger touristischen- Teil Istanbuls.

Nach einer Bootsfahrt auf dem Goldenen Horn steigen wir am Ende des Goldenen Horns aus. Wir setzen mit unserer Führung fort und besichtigen die Eyüp Moschee: Ein Wallfahrtsort und Pilgerstätte für Moslems; hunderte von Pilgern kommen hierher, weil es einer der heiligsten Orte Istanbuls ist.

Der Mädchenturm in Üsküdar auf dem asiatischen Teil


Besonders schön ist die Silhouette des alten Istanbul von hier aus zu genießen!

Anschließend an die Moschee lädt ein sehr stimmungsvoller großer Friedhof zu einem Spaziergang ein. Hier lassen sich seit je her viele gläubige Muslime begraben, da ihnen die Nähe zum Grabmal von Abu Aiyub al-Ansari besonderes heilig zu sein scheint. Er war einer der Gefährten des Propheten Mohammed und dessen Fahnenträger.

Wir fahren mit der Luftseilbahn zum Aussichtshügel Café Pierre Loti (Eine kurze Fahrt – ca. 5 Min.), wo man bei einem herrlichen Blick auf das Goldene Horn und Istanbul einen türkischen Tee genießen kann.

Die Führung auf der asiatischen Seite Istanbuls:

Wir fahren mit dem Fährboot zurück, übersetzen den Bosporus und steigen auf der asiatischen Seite in Üsküdar (Chrysopolis/Goldstadt) aus. Einer von den ältesten Stadtteilen Istanbuls, die einst der Ausgangspunkt für die großen römischen Straßen (die von Byzantium nach Asien hineinführten) war.

Das Schönste an Üsküdar ist seine Lage am asiatischen Bosporus-Ufer. Deshalb lohnt für den Besucher auf jeden Fall ein Spaziergang an der Uferstraße bis zum Mädchenturm (türk.: Kız Kulesi). Ein ehemaliger im Bosporus gelegener Leuchtturm aus dem 18. Jahrhundert. Besonders schön ist die Silhouette des alten Istanbul von hier aus zu genießen. Er gehört zu den Wahrzeichen der Stadt. Wunderschöne Gelegenheiten für Fotoaufnahmen.

Kontakt